Dolomiten – Latemar – Pisahütte – ein Traum!

Mein persönliches Highlight in den Dolomiten: die Pisatürme im Latemar. So eine faszinierende Felsformation habe ich selten auf der Welt gesehen. Von Obereggen aus läuft man bis zum Ende des Sessellifts oder man fährt mit diesem hinauf bis auf 2090 m. Es gibt zwei Varianten. Den wenig und nur gegen Ende ansteigenden Panoramaweg Nr. 516 (für Kinder geeignet mit Erklärtafeln u.v.m.) oder man nimmt den serpentinenförmig ansteigenden Weg Nr. 18 Richtung Gamsstallscharte in die bizarr zerklüftete Felslandschaft. Es geht durch diverse Felstürme und Steinblöcke und man steigt final durch eine Felsrinne mit einem Stahlseil bis auf die Scharte, hinter der man schon den Valsordakessel sehen kann.

2671 m hoch liegt die Pisahütte, wunderschön, vor allem bei Sonnenuntergängen oder Nebel. Antonio und sein Team kümmern sich sehr nett um alle Besucher und es gibt leckere italienische Küche.

Direkt hinter der Hütte geht es rein in die Felsformation der Pisatürme und besonders zum Sonnenauf- und untergang ist hier ein Licht, das mich jedes Mal wieder in Begeisterung ausbrechen lässt. Auch zum Klettersteig geht es hier entlang.

Auf dem Rückweg sind wir noch im Rifugio Obereggen eingekehrt, ein für die Berge sehr stylishes Bergrestaurant. Der Service und das Essen waren gut und wir stiegen wieder ab, weil wir die nächste Übernachtung auf der Antermoiahütte im Rosengarten hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.